Beratung für Eltern, Pflege- und Adoptiveltern

DIe Themen von Eltern

Im Laufe seines Lebens gehört der Mensch, als ein soziales Wesen vielen Systemen an, doch die Familie ist das einflussreichste System, weil der Mensch in dieses System hinein geboren und durch dieses System geprägt wird. Die Familie als System ist etwas Besonderes. Der Familie kann man nicht kündigen, auch wenn man sich von der Familie trennt, bleibt man innerlich an sie gebunden.

Besonders Kinder sind darauf angewiesen, dass die Familie ein Ort der Ordnung, der Liebe, der Geborgenheit und des Vertrauens ist, damit sie sicher aufwachsen und sich entwickeln können.

 

Eltern stehen vor erheblichen Herausforderungen, die sie nicht immer allein bewältigen können. Um Beziehungs- und Erziehungsfragen zu Ihrer eigenen Zufriedenheit gut bewältigen zu können, brauchen sie manchmal neue Impulse und das Gespräche mit Fachkräften.

 

Unser Beratungsangebot für Eltern:

Die Themen von Pflege- und Adoptionseltern

Ein fremdes Kind in der eigenen Familien aufzunehmen ist eine bereichernde und schöne, aber auch schwierige Aufgabe, die vor allem Pflege- und Adoptiveltern vor große Herausforderungen stellt. Meist ist die Liebe zu Kindern die Grundlage, eine derartige  Aufgabe zu übernehmen. Leider scheitern Pflegschaftsverhältnisse aber auch eine Adoption daran, wenn es der Liebe an Ordnung und Wissen mangelt. Wenn systemische Zusammenhänge nicht erkannt werden, die sich hinter den schwierigen Verhaltensweisen der aufgenommen Kinder und Jugendlichen verbergen. Wenn die Achtung, Wertschätzung und Integration der Kindeseltern zu kurz kommt. Wenn die Ressourcen nicht mehr gesehen werden.

 

Mit Beratung & Coaching unterstützen wir Pflegefamilien damit die Liebe gelingt

Die Chancen für das Kind

Jedes Ding hat drei Seiten. Eine, die Du siehst, eine, die ich sehe, und eine, die wir beide nicht sehen.
Es sind nicht die Dinge selbst, die uns beunruhigen; es ist die Vorstellung von den Dingen.
Jeder meint, dass seine Wirklichkeit die wirkliche Wirklichkeit ist.

 

Paul Watzlawick